brasil

Feedback aus dem Herzen Brasiliens

Wir erhielten diese Fotos und Geschichten vom Kadampa Tempel für den Weltfrieden in Brasilien. Leute, die vor kurzem dort waren, um Retreats zu machen oder um bei der freiwilligen Arbeit zu helfen, teilen ihre Erfahrungen, an diesem besonderen Ort zu sein. Lest ihr herzliches Feedback und lasst euch inspirieren.

Den Zentren zu helfen hilft allen Lebewesen

Bald, am 18. Oktober, wird Arbeite einen Tag für den Weltfrieden sein - eine Gelegenheit, einen Beitrag zur Entwicklung von Kadampa Zentren auf der ganzen Welt zu leisten. Wie der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche sagt, weil Kadampa Zentren allen Lebewesen gehören, profitieren wir jedes Mal, wenn wir einem Zentrum helfen, egal wie klein unsere Hilfe ist, allen Lebewesen.

fabio

1-1 - Fabio

Ich kam zum Tempel für den Weltfrieden aus persönlichen Gründen, weil ich mich wieder ins Gleichgewicht bringen musste. Heute ist eine meiner größten Freuden, das Lächeln und den Frieden zu sehen, den die Menschen bereits fühlen, wenn sie samstagmorgens zu den Meditationskursen kommen.
Fábio, BEWOHNER seit Mai / 20.

carlos

7-7 - Carlos

"Ich beschloss, ein Einzelretreat im KMC Brasilien zu machen, um meine Konzentration in der Meditation zu verbessern, und um während meiner Übungen und auch in den Pausen zu schweigen. Zusätzlich zum Tempel für den Weltfrieden hat dieser inspirierende Ort die besten Voraussetzungen für solche Retreats.".
Carlos, EINZELRETREATER im September / 20

marx

4-4 - Marx

"Die Gelegenheit, ein Einzelretreater im Retreat Chalet zu sein, wo der Ehrwürdige Geshe-la zwei Wochen lang lebte, als er kam, um den Tempel für den Weltfrieden zu eröffnen, war etwas ganz Besonderes. Dieser Ort ist so gut qualifiziert wie jedes andere internationale Kadampa Retreatzentrum. Und es ist in der Nähe von zu Hause".
Marx, EINZELRETREATER im Juli / 20

Elizabeth

2-2 - Elizabeth

"Ich habe bereits im Grundlagen Programm mit Gen Drime auf dem Korrespondenzweg studiert. Mit der durch die Pandemie verursachten sozialen Distanz kamen die Voraussetzungen dafür zusammen, dass ich hier leben und persönlich Unterricht nehmen konnte. Nach einigen Monaten des Studiums und der Meditation fühlte ich, dass dies der Moment ist, Teil dieser guten Herzen zu werden, die hier versammelt sind, um Frieden und Harmonie für die Menschen dieser herausfordernden Zeiten zu bringen. Also, dann habe ich beschlossen zu bleiben!
Elizabeth, BEWOHNER seit Juni / 20

Thales

5-5 - Thales

"Mein lieber Freund, Kelsang Dadrag, bat mich, bei einer großen und wichtigen Reparatur an den Tempelmauern zu helfen - und ich zögerte nicht. Ich fühle, dass diese Einladung eine großartige Gelegenheit ist, zu praktizieren und all den Menschen zu helfen, die diesen schönen und inspirierenden Ort besuchen."
Thales, FREIWILLIGER der Instandhaltung seit August / 20

Luiza, Bartolomeu & Alfredo

8-8 - Luisa

"Da ich bereits im Ruhestand bin, beschloss ich, den Frieden und die Möglichkeit des persönlichen spirituellen Wachstums an diesem Ort zu genießen, an dem ich mich mehr als willkommen fühle. Ich fühle mich gut, glücklich und motiviert zu studieren und zu meditieren, während ich die Gelegenheit nutze, den anderen Bewohnern, Freiwilligen und Besuchern mit ein wenig freiwilliger Arbeit zu helfen. Bartolomeu und Alfredo, meine Haustiere, sind auch sehr glücklich und in Frieden, und haben sogar die Buddhas des Tempels sehen können!
Luiza, Bartolomeu und Alfredo, BEWOHNER seit September / 20

Pretinha

3-3 - Pretinha

"Als ich diesen Ort voller liebevoller, anhänglicher und fürsorglicher Menschen entdeckte, beschloss ich zu bleiben. Und trotz all ihrer Versuche, mein altes Zuhause zu finden, haben sie am Ende erkannt, dass mein wahres Zuhause hier ist."
Pretinha, BEWOHNER seit Januar / 20

Matheus & Daniel

6-6 - Matheus e Daniel

"Wir können nicht nur die Gesellschaft unseres Vaters genießen, während er darauf wartet, dass der Unterricht wieder beginnt, sondern wir können auch lernen, Drachen steigen lassen, Fahrrad fahren und die Schönheit und Ruhe der Felder, der Hügel und des Tempels genießen."
Matheus und Daniel, Kinder eines BEWOHNERS August / 20

Odail

9-9 - Odail

"Ich nutze meine Arbeitsferien, um eine angenehme und bedeutungsvolle Erfahrung zu machen: die Gesellschaft meiner Freunde aus der KMC Brasilien Gemeinschaft zu genießen, an einigen Praktiken und Meditationskursen teilzunehmen und, hauptsächlich, dabei zu helfen, den Tempel für Besucher schöner und sicherer zu machen - einige spezifische Wartungsarbeiten durchzuführen, meine Konzentration zu erhöhen und meine Fähigkeit zu verbessern, andere zu schätzen. ”
Odail, FREIWILLIGER für Wartungsarbeiten im September / 20