Weitere gute Nachrichten aus Schottland!

Das Kadampa Meditationszentrum Glasgow schloss seine Türen am 16. März, um unsere Gemeinschaft zu schützen und um die Botschaft der Regierung 'Bleibt sicher und bleibt zu Hause' zu unterstützen.

Innerhalb von 4 Tagen, nachdem unser Zentrum geschlossen wurde, manifestierte sich etwas ganz Außergewöhnliches - zum ersten Mal in unserer Geschichte begannen wir damit, Online Meditationsklassen an Leute in ganz Glasgow und im Westen Schottlands zu streamen.

Viele Leute, die sich mit dem Zugang zu unseren Veranstaltungen schwer getan hatten, konnten sich nun per Knopfdruck einschalten. Wir wurden überschwemmt mit Botschaften der Wertschätzung von Menschen, die auf den Inseln an der Westküste Schottlands leben, geschäftige Eltern mit begrenzter Zeit und Menschen, die in ihren Häusern eingesperrt sind.

In den letzten 6 Monaten haben sich über 8 Tausend Menschen mit unseren Onlinekursen, Wochenendkursen, Retreats und Gebetssitzungen beschäftigt.

In einer Zeit, in der soziale Ängste, Depressionen und Probleme der geistigen Gesundheit auf einem Allzeithoch sind, haben Kadampa Meditationszentren eine entscheidende Rolle zu spielen, um den Menschen zu helfen, inneren Frieden und eine Lösung für ihre täglichen Probleme zu finden. Durch die Güte unseres Gründers und spirituellen Meisters, dem Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche, stehen diese praktischen Methoden nun mehr und mehr Menschen auf der ganzen Welt zur Verfügung. Noch nie zuvor haben sich seine Worte 'Jeder ist willkommen' so lebendig angefühlt

Es könnte eine Weile dauern, bis wir wieder so viele Leute beherbergen können wie früher, aber die Anzahl der Leute, die auf unsere Onlinekurse zugreifen können, ist unbegrenzt.

Wir freuen uns darauf, euch alle bald zu sehen."

Bleibt in Kontakt auf unserer Website: meditateinscotland.org'