Herbstfestival 2019

Tag 7

AZ-Temple-Blue

In den Spiegel des Dharma schauen

"Ohne Leerheit zu realisieren, die eigentliche Art und Weise wie Dinge sind, sind wir nicht fähig, unser Leiden zu stoppen."

Meditation

Feature

Heute fand eine im Leben einmalige Erfahrung statt!

Gen-la Khyenrab fuhr fort mit seiner Segnungsübertragung des Abschnittes Die drei Hauptaspekte des Pfades von Der Spiegel des Dharma mit einer atemberaubenden Präsentation der korrekten Sicht der Leerheit.

Atemberaubend, weil er zur Gänze die mündlichen Anleitung über Leerheit teilte, die er und Gen-la Dekyong direkt vom Ehrwürdigen Geshe-la erhalten hatten. Und er teilte auch besondere Methoden, die Geshe-la enthüllte, um ein tiefes Verständnis dieser Anleitung durch die Kraft des Nachdenkens mit Segnungen zu gewinnen.

Niemand von uns hat bisher solche Unterweisungen gehört - es war unglaublich!

Mein erstes Festival

CristinaBartesaghi3

Christine

Urugyay

“Dies ist eine sehr kraftvolle Erfahrung. Ich habe nie gedacht, dass ich mich so fühlen würde, bevor ich herkam. Sangha aus der ganzen Welt zu treffen ist unglaublich. Ich habe ein starkes Gefühl, dass ich auf dem spirituellen Pfad fortschreiten kann.”

Die Segnungen der Unterweisungen durchdringen das ganze Festivalgelände. Mit so vielen tief inspirierten Leuten, die alle aufrichtig üben, die Unterweisungen zu praktizieren, können wir die Kraft dieses besonderen Dharma, unsere Leben zu verwandeln, wirklich spüren.

An diesem Festival haben wir einen Schimmer der Welt, die der Ehrwürdige Geshe-la für jedermann anvisiert. Wahrhaft wundervoll!

5 Minuten von Weisheit

Abhängige Beziehung

Was die Leute sagen

ThanielArsenau

Thaniel

British Columbia, Kanada

"Meine Eltern brachten mich ans Festival seit ich ein Kind bin. Aber als ein Erwachsener ist dies nun das erste Mal, dass ich für mich selbst komme. Ich hatte nie wirklich ein starkes Vertrauen oder eine starke Verbindung mit meinem spirituellen Meister. Aber mit diesem Festival entwickelt sich das jetzt und ich werde es mit mir nach Hause nehmen."

"

JaniceNjoo2

Janice

Singapur

“Dieses Festival zeigt mir, dass ich tiefergehend nachdenken muss, bis es mein Herz berührt. Dann kommt Dharma nicht nur vom Mund. Ich möchte den Leuten, mit denen ich jeden Tag in Kontakt bin, helfen, wenn ich zurückkomme.”

KimMolnar4

Kim

Wisconsin, USA

“Es gibt so viel Verschiedenheit hier! Das ist wirklich phänomenal. Durch das Teilnehmen an den Unterweisungen hier, hab ich mehr Selbstvertrauen, im Grundlagenprogramm mitzumachen, wenn ich heimkomme.”