Sommerfestival 2019

Tag 12

Ein Festival läuft mit Güte & ein Tempel wird mit Güte gebaut

"Materielle Bedingungen können menschliche Probleme nie lösen und nie reines und immerwährendes Glück geben."

Festival Leben

Die Freude, anderen zu dienen

Heute feiern wir die grosse Güte anderer und besonders die Güte aller Freiwilligen, die arbeiten um zu helfen, dass die aussergewöhnliche Vision des Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche Wirklichkeit wird.

Wie wir sowohl beim Tempelprojekt in Arizona als auch am Sommerfestival in England sehen können, vollbringen wundervolle Menschen wundervolle Dinge.

Du kannst nicht am Sommerfestival sein und die Komplexität der Organisation nicht bewundern. Und alles läuft rund und effizient. All unsere grundlegenden Bedürfnisse werden von Teams gutherziger Leute erfüllt. Tatsächlich läuft praktisch das ganze Festival mithilfe der freiwilligen Arbeit derjenigen, die es besuchen.

Warum sind Leute so darauf aus, freiwillig an diesen Anlässen mitzuarbeiten?

Mein erstes Festival

Penelope-McCarthy-US-ROB18175_interviews_interviews

Penelope

Oregon, USA

“Mit anderen Kadampas zu arbeiten ist entzückend. Alle arbeiten harmonisch mit einem wirklich wundervollen Geist und auf liebende Weise zusammen. Es ist selbstloses Geben und das Festival kann ohne Freiwillige nicht funktionieren. Wenn du dich hineingibst, bist du ein Teil des Geschehens. Es gibt dir ein Gefühl Eigentümer zu sein, was wunderbar ist.”

Freiwilligenarbeit ist Teil der Übung des Gebens - wenn wir freiwillig unsere Zeit und Energie geben um anderen zu helfen. Und weil es Teil der Übung des Gebens ist, wird es immer freudig ausgeführt ohne jede Erwartung auf Bestätigung oder Belohnung.

Wo immer wir hinschauen am Festival, von unserer Ankunft am Parkplatz, zur Registration, Unterbringung, Mahlzeiten, dem Tempel - und eigentlich jedem Aspekt des Festivals, sehen wir gütige Freiwillige.

Sie alle demonstrieren mit ihren Handlungen Geshe-las Vision einer Gesellschaft, die auf Güte und Wertschätzung basiert.

Höre dir 5 Minuten Weisheit an

Die vier grossen hinführenden Vorbereitungen - das Mandala darbringen

Was die Leute sagen

ROB18339_interviews_Andrea_Garzon

Andrea Garzon

Kolumbien

"Wenn du mithilfst, fühlst du dich mehr verbunden mit dem Festival. Du wirst Teil der ganzen Erfahrung. Du schätzt es, dass alles was geschieht das Ergebnis davon ist, dass jemand ein kleines bisschen getan hat. Ich würde alle ermutigen, es zu versuchen. Versuche es mit einem guten Herz und denke an andere!"

Juan-Torres-Spain-ROB18181_interviews_interviews

Juan Torres

Mallorca, Spanien

“Freiwillig am Festival zu arbeiten ist sehr befriedigend, weil die Umgebung perfekt ist, um freudig und leicht Verdienste anzusammeln. Dies ist, weil wir die Jobs nicht für uns selbst ausüben, wir tun es für andere. Für das Aufrechterhalten des Festivals mitzuarbeiten heisst, an Geshe-las Werk mitzuarbeiten. Aus meiner Sicht ist dies das Beste, was wir tun können"

ROB18342_interviews_Alexandra_Gil

Alexandra Gil

Kolumbien

“Ich arbeite freiwillig als Ordner: Ich schaue, dass es allen gut geht in der Schlange, halte die Eingänge zu den Gebäuden frei und so weiter. Es ist eine sehr entspannte Arbeit, weil all sich so gut aufführen - an einem Ort, wo zweitausend Leute sich bemühen, ihren Geist zu kontrollieren. Sie wollen zu besseren Menschen werden um anderen zu helfen. Das ist so bedeutungsvoll"