DIE DUNKELHEIT UNSERES GESITES VERTREIBEN - TAG 3

DER LEBENDIGE BUDDHA BEFREIT UNS WIRKLICH

Die trällernden Melodien von Schatzkammer der Weisheit, der Sadhana für Manjushri, durchdrangen den Tag, sowohl in der Morgenmeditation, als auch in den Retreat Sitzungen später am Tag. Diese Praxis ist so erhebend, erfreulich und friedvoll.

In der letzten Unterweisung des Wochenendes ermutigte uns Gen-la einmal mehr, die kraftvollen Worte des Ehrwürdigen Geshe-la auswendig zu lernen, und so Dharma in unseren Geist zu bringen, damit er unser innerer spiritueller Meister wird:

Die Dinge, die ich normalerweise in Träumen sehe, existieren nicht.

Dies beweist, dass die Dinge, die ich normalerweise sehe, während ich wach bin, nicht existieren.

Da diese Dinge beide gleichermassen fehlerhafte Erscheinung sind,

Werde ich nie an den Dingen festhalten, die ich normalerweise sehe,

Sondern einfach mit ihrem blossen Namen zufrieden sein.

Indem ich das tue, werde ich mich dauerhaft

Von den Leiden dieses Lebens und zahlloser zukünftiger Leben befreien.

In dieser Weise werde ich in der Lage sein,

Jedem einzelnen Lebewesen jeden Tag zu helfen.

Gen-la ermutigte uns aufzuhören, an die Horror Halluzinationen unseres Festhaltens am Selbst zu glauben und tief über die Bedeutung dieser Sätze nachzudenken, bis sie unser Herz berühren. Mit diesem Vers befreit uns der lebendige Buddha wirklich, indem er uns den Weisheitspfad enthüllt. Unser Vertrauen und unsere Wertschätzung für unseren gütigen Lehrer, von dem diese Unterweisungen kommen, wächst, und damit auch vertieftes Verständnis unseres unglaublich grossen Glücks und Gelegenheit.

Und dann das Retreat! Es herrscht eine friedliche, stille Atmosphäre und eine verweilende Kraft vom Wochenende. Die Meditationen gehen tief. Wir schulen uns darin, unsere gewöhnlichen Erscheinungen und Vorstellungen zurückzulassen, indem wir alle diese unreinen fehlerhaften Erscheinungen in Leerheit auflösen und selbst in der reinen Form von Manjushri erscheinen - mit einem sanft lächelnden Gesicht und einem einschneidenden Weisheitsschwert in unseren Händen. Reine Erscheinungen mit reinen Bedeutungen, die unsere Welt reinigen und uns in die Lage versetzen, anderen zu helfen - Tantra, die Technologie, die unsere tiefsten Ziele erfüllt.

Wie ein wunderschöner Traum beginnt sich dieser besondere Anlass aufzulösen und die Menschen machen sich auf nach Hause zu Städten und Dörfern in England. Mit Frieden erfüllt und ermächtigt durch unglaubliche Weisheitsunterweisungen und Segnungen werden wir ermutigt, nach Hause zu gehen und die Ergebnisse des befreienden Pfades den Menschen der modernen Welt zu zeigen.

Erneuert, genährt und sich am Frieden erfreuend, der davon kommt, sich auf Dharma in der Gemeinschaft mit Sangha Freunden zu fokussieren, haben wir neue Stärke und Energie, unsere Dharma Handlungen in Vereinigung mit unserem Alltag auszuüben. Wenn wir dies tun, sagt der Ehrwürdige Geshe-la "Wird es für uns kein Samsara geben, weil alles die Natur von Dharma sein wird."