Die Dunkelheit unsers Geistes vertreiben- Tag 1

Reise zum Mutterzentrum

Es kommt immer ein besonderes Gefühl auf, wenn wir am Ende einer langen Reise zum Manjushri Zentrum einbiegen und das goldene Tempeldach sehen. Bei der Ankunft triffst du sofort Leute und wirst in ein warmes Gemeinschaftsgefühl eingewickelt.

Und so beginnt ein wunderschönes Wochenende. Es ist eine sanfte Aufregung in der Luft, wir alle haben unsere gewöhnlichen Aktivitäten zurückgelassen und freuen uns auf die Inspiration und Segnungen eines besonderen Dharma Wochenendes mit Gen-la Dekyong.

Wenn wir uns dem Tempel für die erste Sitzung nähern ist es dunkel, Licht leuchtet durch die Fenster und du kannst direkt zur majestätischen Statue Buddha Shakyamunis im Herzen des Alters sehen.

Wir empfangen kraftvolle Unterweisungen über den Nutzen von Weisheit und warum der Weisheitsbuddha so zentral ist in unserer Tradition.

"Weisheit ist sehr wichtig. Je mehr Weisheit wir haben, umso weniger Unwissenheit haben wir. Je weniger Unwissenheit wir haben, umso weniger Leiden haben wir."

Wir denken darüber nach, wie das Leben im Wachzustand ein wirklicher Traum ist und wie uns Träume lehren, dass die Dinge, die wir normalerweise sehen, nicht existieren.

Eine vollkommene Unterweisung vor dem Bett!