Dharma blüht in Chile

Das KMC Chile unternimmt eine grössere Erweiterung. Es renoviert das anliegende Gebäude, das bisher nicht genutzt wurde. Schau dir das Video mit Zentrumslehrer Gen Kelsang Chokyong an. Du wirst sehen, was die Expansion für Santiago und ganz Chile bedeuten wird.

Das Zentrum, das im Barrio Italia liegt mit Cafés, Restaurants und Designern, wird auf die doppelte Grösse umgebaut, um seiner wachsende Community zu dienen.

Barrio Italia bietet Stadterfahrung in einem langsameren Rhythmus an und das KMC Chile liegt genau in seinem Herzen.

Es bietet einen ruhigen Ort weg von der Hektik von Santiago City. Viele Leute, die mit dem Bus oder zu Fuss herkommen, sind von der grossen Buddha Statue angezogen und betreten den Tempel. Der Tempel ist so ruhig und wenn sie hereinkommen, spüren sie das. Sie schauen den Buddha an und fühle Frieden in ihrem Geist.

"Aussen gibt es Lärm, Autos und Luftverschmutzung. Aber drinnen ist es wie in einem Reinen Land. Ich glaube, sie spüren das."

Erstaunliches Wachstum
Im Dezember 2013 besuchte Gen-la Kelsang Dekyong, spirituelle Leiterin der NKT-IKBU, Santiago und stellte Gen Kelsang Chokyong als neuen Zentrumslehrer vor.

Zu dieser Zeit gab es keinen Tempel. Sie begannen in einem kleine 30m2 Büro im 12. Stock. Oft war der Raum überfüllt und manchmal gab es sogar Leute, die im Lift den Unterweisungen zuhörten!

Die Gemeinschaft wuchs und schon 2015 besuchten 800 Leue einen öffentlichen Vortrag. 2017 wurde das gegenwärtige Gebäude das neue Zuhause für die Gemeinschaft und 2019 wurde es vom Internationalen Tempelprojekt als offizielles Zuhause des KMC Chile gekauft.

Mit dieser neuesten Expansion wird das Zentrum als hauptsächliches Zentrum für Dharma Anlässe, Feiern und Versammlungen in Chile funktionieren. Auch der Tharpa Verlag Chile ist darin untergebracht.