LIEBENDE GÜTE IN NEUSEELAND

LIEBENDE GÜTE IN NEUSEELAND

Letzte Woche versammelten sich Kadampas in der wunderschönen Hafenstadt Wellington für das zweite nationale Neuseeland Festival mit Gen Jampa, der Neuseeland zum ersten Mal besuchte.

Gen-la gewährte die Segnungsermächtigung von Buddha Maitreya und gab ausserordentliche Unterweisungen dazu, wie wir ein Buddha von liebender Güte werden können.

Nach einer inspirierenden Einleitung durch Kelsang Luma, Zentrumslehrerin in Christchurch, gewährte Gen-la die Ermächtigung am Samstag Morgen. Und dann ermutigte er uns in seinen Unterweisungen der nächsten Tage, nicht nur unsere Liebe für andere zu vertiefen, sondern auch zu erkennen, dass wir alle jenseits unserer begrenzten Sicht von uns selbst gehen können und die universelle Liebe und Mitgefühl eines erleuchteten heiligen Wesens entwickeln können. Mit klaren und einfachen Anleitungen über Tantra inspirierte er uns, unsere eigenen und die Wünsche anderer für dauerhaftes Glück zu erfüllen, indem wir Buddha Maitreya werden.

Während des ganzen Wochenendes waren die Herzen der Menschen tief bewegt durch inspirierende Segnungen von Liebe.

WAHRES GLÜCK VERSUS VORÜBERGEHENDES WELTLICHES VERGNÜGEN

Ein Thema das das Festival durchzog, war zu lernen, wahres Glück zu erkennen in unserer eigenen Erfahrung und es zu unterscheiden von vorübergehendem weltlichem Vergnügen. Gen-la erklärte mit bemerkenswerter Klarheit, wie dieses kostbare Wissen uns hilft, unseren Wunsch, inneren Frieden zu entwickeln, der aus Weisheit entsteht, zu vergrössern, und unsere Anhaftung an weltliche Vergnügen zu reduzieren.

Kelsang Shechog, Zentrumslehrer in Wellington, führte jeweils morgens wunderschönen Meditationen, um uns zu helfen, die Unterweisungen zu Herzen zu nehmen. Das Festival endete mit einem kurzen Retreat, das Kelsang Luma führte.

Es gab so viel Liebe und Güte während das Festivals und so viele gütige Helfer, und so schien es als sei das Reine Land Tushita von Buddha Maitreya direkt in Wellington erschienen.

MIT EIGENEN WORTEN

Wir erhielten so viele Kommentare zum Festival, dass es unmöglich ist, sie auszuwählen. Deshalb veröffentlichen wir alle:

"Gen-la Jampas Unterweisungen waren so klar und tiefgründig, er gab uns die Kraft, glücklich zu sein."

"So viel sinnvoller Spass"

"Bin sicherlich weiser und gütiger nach den wunderschönen, bewegenden Unterweisungen, die Gen-la Jampa gab."

"Das Festival war eine heilende Zeit der Ruhe, worin ich einen Schimmer eines Lebens innerhalb einer Gesellschaft, die auf Liebe und Güte basiert genoss, und wurde inspiriert, so eine wunderbare Gesellschaft, indem ich Liebe in meinem Geist verstärke."

Mit andern am Festival zu sein, zu sein, zeigt mir, wenn wir den Unterweisungen folgen und sie praktizieren, wir eine liebende und fürsorgende Gesellschaft für alle haben können. Ich bin danach immer inspiriert und glücklich."

"Gen-la Jampa berührte alle im Raum, als er die liebende Güte des Ehrwürdigen Geshe-la beschrieb auf eine Weise die wir nie vergessen werden. Danke dir Gen-la Jampa, dass du uns die höchste Güte unseres heiligen spirituellen Meisters aufzeigtest."

"Eine wunderbar inspirierendes Festival mit Gen-la Jampa und der NZ Kadampa Familie."

"Gen-la Jampa war so inspirierend und gab  wunderbar klare Anleitungen, wie wir glücklich sein können."

"Ein tief transformierender Anlass, der mich heilte und umprogrammierte zu einem friedvolleren Zustand."

Das NZ Festival gab mir die Gelegenheit, die NZ Sangha kennenzulernen und mich mit der internationalen Kadampa Welt zu verbinden, was mein spirituelles Leben ehr bereichert. Dazu bin ich ziemlich dankbar, dass ich die Chance hatte, Gen-la Jampas Unterweisungen über Liebe - der grosse Beschützer - zu hören, und mein Verständnis und meine Einsicht über die unglaublichen Vorteile zu vertiefen und die Methode, diese Verwirklichung zu erreichen. Eine inspirierende Zeit von Segnungen und augenblickliche Erfahrung der liebenden Güte aller Wesen trifft das Herz und ermutigt einen tiefen Wunsch, die drei Arten von Liebe für alle zu entwickeln und zu verbessern."

"Gen-la Jampa gab einen wunderschönen Kommentar zum Yoga von Buddha Maitreya und inspirierte uns die Übungen von liebender Güte und Leerheit realisierender Weisheit in der Meditation und im Alltag zu vereinen."

"Gen-la Jampa gab Unterweisungen von beispielloser Klarheit und Tiefe über die Stufen des Pfades zur Erleuchtung von Sutra und Tantra, indem er den Yoga von Buddha Maitreya und die Übung von liebender Güte betonte."

"Er inspirierte uns, uns der Erwiderung der Güte des Ehrwürdigen Geshe-la zu widmen, indem wir uns um das Blühen unserer Dharma Zentren bemühen und indem wir die Unterweisungen, die wir empfangen haben aufrichtig anwenden, besonders die Unterweisungen über liebende Güte."

"Wir hatten das Gefühl, in der Gegenwart der Verkörperung von liebender Güte zu sein."