Ein Tag kann die Welt ändern

In Kürze - Arbeite einen Tag für den Weltfrieden

Freitag, der 16. Oktober, ist der Tag 'Arbeite einen Tag für den Weltfrieden', an dem Menschen auf der ganzen Welt einen Tageslohn oder was auch immer ein komfortabler Betrag ist spenden, um bei der Arbeit des Internationalen Tempelprojekts zu helfen.

Eine besondere Zeit - eine besondere Gelegenheit

In diesem Jahr beginnt der Bau des sechsten Tempels für den Weltfrieden. Das Team hat bereits mit der Arbeit vor Ort begonnen, und am Freitag zeigen wir das erste Video aus der neuen Serie TempleWatch Málaga!

Was für eine wunderbare Gelegenheit, bei diesem vielversprechenden Projekt zu helfen, wie klein auch immer Ihr Beitrag sein mag.

Ein Tag kann wirklich einen Unterschied machen!

Zu jeder Zeit spenden

Wenn du etwas beitragen möchtest, kannst du das jederzeit tun, du musst nicht bis Freitag warten. Benutze einfach den Button unten.

Bestehende Tempel für den Weltfrieden

England

New York

Brasilien

Portugal

Arizona

Sei Teil dieses Projekts

Ein paar mehr Mitwirkende treffen:

Renata, Australien
Massage Therapeutin

"Ich bin so dankbar für die Gelegenheit, dieses Jahr zum Weltfriedenstag beitragen zu können, denn wir brauchen den wahren Frieden mehr denn je. Ich wünschte, jeder könnte Buddhas und den Dharma treffen und es gibt keinen besseren Ort als den neuen Tempel in Málaga."

Christel, Frankreich
Arbeitslos

"Mit der Absicht
Das endgültige, höchste Ziel zu erreichen
Das sogar das wunscherfüllende Juwel übertrifft, Möge ich ständig alle Lebewesen schätzen."

Kelsang Gawa, Spanien
Buddhistische Nonne

"Ich freue mich, ein Teil davon zu sein! Eine schöne Art und Weise, zum Bau von Kadampa Tempeln auf der ganzen Welt beizutragen. Mögen mehr und mehr Menschen diese Unterweisungen finden, die mein eigenes Leben verändert haben."

Philippe, Frankreich
Physiotherapeut und Dienstleister

"In einer immer hektischer werdenden Welt, in der alles immer schneller und schneller geht, ist es selten, Orte und Methoden zu finden, die es uns erlauben, in Frieden mit uns selbst und mit anderen zu bleiben. Ich möchte durch dieses Geschenk die Neue Kadampa Tradition unterstützen, damit ihre Aktivitäten sich überall auf dieser Welt entwickeln können und damit ein Maximum an Menschen wahres Glück finden können."

Elie, Frankreich
Restaurantbesitzer

Ich werde mich gerne an dieser Initiative beteiligen, weil ich versuche, immer mehr nützliche Dinge zu tun. Da ich älter werde, möchte ich nicht zu viel Zeit mit nutzlosen Dingen verschwenden. Ich denke, ich habe verstanden, zumindest intellektuell, dass es für die meisten Menschen am nützlichsten ist, Erleuchtung zu erlangen und anderen Menschen zu helfen, dasselbe zu tun. Das Geld, das ich gebe, wird all den Menschen helfen, die meine Mütter sind und die unerträglich leiden, ohne Pause. Wenn mein kleines Restaurant mir also erlaubt, eine Spende für diesen Zweck zu machen, ist das cool.

Mónica Minguez, Madrid
Ingenieurin

"Ich dachte immer, die Welt zu verändern sei so schwierig, zu groß mit zu vielen Menschen! Aber ich lag völlig falsch. Indem wir zum WADFWP beitragen, bringen wir die Welt an einen besseren Ort.
Das ist eine Tatsache."

Teodoro, Chile
Wirtschaftsingenieur

Geshe-la erklärt, dass ein Tempel zunächst eine Darstellung eines reinen Landes ist, eines Ortes, an dem es kein Leiden gibt. Doch dank der Kraft aller spirituellen Praktiken, die in ihm durchgeführt werden, und der Segnungen der heiligen Wesen wird er mit der Zeit ein wahrhaft reines Land werden.

Es macht mich sehr glücklich, dazu beitragen zu können, dass dieses Projekt Wirklichkeit wird und das Dharma jeden erreichen kann.