Kadampa-Buddhismus

Neuen Kadampa Tradition - Internationale Union des Kadampa-Buddhismus
Gründer ~ Der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso

Ausbildung qualifizierter Lehrer

Ausbildung qualifizierter Lehrer

Es ist der Wunsch des Ehrwürdigen Geshe Kelsang, dass der Buddhismus von jedem Menschen, in jeder Kultur, in jedem Land praktiziert werden kann.

Um diesen Wunsch Realität werden zu lassen, hat er Hunderte von qualifizieren westlichen Lehrern ausgebildet, die Buddhas Unterweisungen den Menschen in ihrer Muttersprache und gemäß ihrem eigenen kulturellen Hintergrund zugänglich machen.

Jedes Zentrum des Kadampa Buddhismus wird von einem Zentrumslehrer geleitet, der entweder am Lehrerausbildungsprogramm teilnimmt oder es abgeschlossen hat.

Dieses Programm umfasst das Studium von zwölf Themen, beruhend auf Geshe Kelsangs Büchern, verschiedenen Meditationsretreats und die Verpflichtung der buddhistischen Lebensweise aufrichtig und rein zu folgen.

Diese Lehrer halten den Segen der Überlieferungslinie des Kadampa Buddhismus und können jedes Buch Geshe Kelsangs unterrichten. Außerdem sind sie befähigt, persönlichen Rat zur Meditationspraxis zu geben.

Es ist eine völlig neue Entwicklung, in westlichen Ländern solche erfahrenen und unterstützenden Lehrer zu haben, die Ermutigung und Rat in der jeweiligen Muttersprache geben können.

Dies ist eines der kostbarsten Geschenke von Geshe Kelsang an uns.

Die Bedeutung der Lehrerausbildung

In seinem Vortrag über den Nutzen der Kadampa Studienprogramme sagt Geshe Kelsang:

Der Buddhadharma ist für andere nur dann von Nutzen, wenn es qualifizierte Lehrer gibt. Ohne Lehrer sind Dharmatexte allein von geringem Nutzen. Um ein qualifizierter Dharma Lehrer zu werden ist eine besondere Vorbereitung und Schulung notwendig.

Es ist nicht leicht ein Dharma Lehrer zu werden, denn es werden besondere Eigenschaften benötigt: Weisheit, korrekte Sichtweisen, Vertrauen, Überzeugung und ein reines Verhalten als Vorbild für andere. Außerdem braucht ein Lehrer einen unerschöpflichen Vorrat von Dharmawissen und Erfahrung aus denen heraus er lehrt, sonst wird er oder sie über kurz oder lang “austrocknen”.

Wenn ein Lehrer diese Eigenschaften wie Weisheit, Erfahrung, Vertrauen und reine Motivation nicht besitzt, wird es schwierig für andere sein, Vertrauen in ihn oder seine Unterweisungen zu entwickeln und sie werden von geringem Nutzen sein. Ebenso wird, ohne eine gründliche Schulung und Vorbereitung, die Gefahr bestehen, dass der Lehrer weltliche, samsarische Belange mit seinen Unterweisungen vermischt. Deshalb ist eine gute Schulung unabdingbar, wenn es unser Wunsch ist anderen wirklich von Nutzen zu sein.

© 2015 All rights reserved worldwide
Registered charity 1015054