Kadampa-Buddhismus

Die offizielle Seite der Neuen Kadampa Tradition -
Internationale Union des Kadampa-Buddhismus
Gründer ~ Der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso

Die Praxis der moralischen Disziplin

Im allgemeine ist moralische Disziplin ein tugendhafter Entschluss irgendeine nicht-tugendhafte Handlung aufzugeben. Wenn wir beispielsweise durch das Erkennen der Nachteile von Töten, Stehlen oder sexuellem Fehlverhalten eine festen Entschluss fassen uns von solchen Handlungen zurückzuhalten, ist dies moralische Disziplin.

Auf ähnliche Weise ist auch der Entschluss, uns von Lügen, trennender Rede, verletzender Rede, leerem Geschwätz, Begehrlichkeit, Boshaftigkeit und falschen Sichtweisen zurückzuhalten, moralische Disziplin.

Weil der Tod nur dieses gegenwärtige Leben zerstört, das Brechen der moralischen Disziplin jedoch die Möglichkeit zerstört in vielen zukünftigen Leben Glück zu erleben und uns dazu verdammt immer und immer wieder das Leiden der niederen Bereiche zu erfahren, sagte Buddha im Pratimoksha Sutra, dass es besser für uns wäre zu sterben, als unsere moralische Disziplin zu brechen.

Ursachen von Glück

In buddhistischen Ländern wird moralische Disziplin als sehr wichtig betrachtet, und aus diesem Grund werden Mönche und Nonnen hoch geschätzt. Es sind jedoch nicht nur Mönche und Nonnen die moralische Disziplin praktizieren müssen; alle brauchen die Praxis der moralischen Disziplin, weil sie die Wurzel von allem zukünftigen Glück ist.

Die Praxis der moralischen Disziplin ist die Hauptursache für eine Wiedergeburt als Mensch. Wenn wir, mit der Motivation menschliches Glück zu erhalten, moralische Disziplin praktizieren, in dem wir negative Handlungen wie Töten aufgeben, wird uns diese moralische Disziplin vor einer niederen Wiedergeburt beschützen und dazuführen, dass wir in der Zukunft als Mensch wiedergeboren werden.

Wenn wir moralische Disziplin, mit dem aufrichten Wunsch Befreiung für uns selber zu erlangen, praktizieren, werden wir Befreiung für uns selber erlangen, oder volle Erleuchtung zum Wohle aller Lebewesen. Dies ist höhere moralische Disziplin.

Drei Arten moralischer Disziplin

Es gibt drei Arten von höherer moralischer Disziplin: die moralische Disziplin der Pratimoksha, die moralische Disziplin eines Bodhisattvas und die tantrische moralische Disziplin. Diese drei Arten werden durch ihre Motivation, mit welcher sie praktiziert werden und durch die ihnen eigenen Übertretungen der moralischen Disziplin voneinander unterschieden.

Die moralische Disziplin der Pratimoksha ist hauptsächlich durch den Wunsch motiviert Befreiung für sich selber zu erlangen, die moralische Disziplin eines Bodhisattvas hauptsächlich durch Bodhichitta und die tantrische moralische Disziplin hauptsächlich durch den besonderen tantrischen Bodhichitta.

In Verbindung mit diesen drei Arten der moralischen Disziplin gibt es drei Arten von Gelübden .

Nicht jede Praxis der moralischen Disziplin beinhaltet das Ablegen von Gelübden. Wenn wir beispielsweise die vielen Fehler von Töten erkennen und als Resultat einen starken Entschluss fassen nicht zu töten, praktizieren wir moralische Disziplin, obwohl wir keine Gelübde abgelegt haben.

Buddhismus

Erfahren Sie mehr

Meditieren lernen
Worüber wir meditieren
Die Meditationshaltung
Vorbereitung auf die Meditation
Die Meditationssitzung
Ein Plan für die Meditation
Buddhistischer Glauben
Was ist Geist
Wiedergeburt
Karma
Entsagung
Mitgefühl
Über Buddha
Buddhas Geburt
Buddhas Entsagung
Buddhas Ordination
Buddhas Erleuchtung
Buddhas Unterweisungen
Mehr
Glossar buddhistischer Ausdrücke
Buddhistische Kunst
Über Tantra
Was ist Tantra?
Warum Tantra praktizieren?
Authentisches Tantra
Ebenen des Tantra
Anhaftung und Tantra
Über Dharma
Buddhadharma
Das Dharma-Rad
Dharma-Praxis
Dharma-Zentren
Dharma-Veröffentlichungen