Unser zehntes jährliches Snows Retreat begann im Januar mit 40 Teilnehmern aus acht Ländern, die für drei Monate zusammen kamen, um Lojong, oder Geistesschulung, gemäß den Unterweisungen von Geshe-la auf den Festivals im Sommer und Herbst letzten Jahres zu praktizieren.

Die Fahrt zum Snows Retreat

Die Autos bleiben auf dem Parkplatz … für die nächsten Monate!

Einige wanderten den Weg zum Tharpaland hinauf

Andere wurden in den Autos von Tharpaland hinaufgefahren

Die Retreatteilnehmer richteten sich in ihrer Unterbringung ein, wie diesem kleinen Schlafsaal

Anfangs gibt es Zeit sich kennen zu lernen

und gemeinsame Mahlzeiten…

…und Teepausen zu haben

Die Retreatteilnehmer haben sich gerne für verschiedene Arbeiten gemeldet

damit das Retreat glatt läuft

Sie haben freundlicherweise auch dabei geholfen, einen Schacht auszuheben, für die Kabel zum neuen Vorratslager

Ralph hat die Treppen für das Vorratslager gebaut

Das Retreat beginnt,

mit Unterweisungen und geleiteten Meditationen von Gen Tharchin,

und die Retreater schweigen von nun an… für die nächsten drei Monate!

Friedliche Spaziergänge zwischen den Sitzungen genießen

Hinter den Kulissen kümmert sich Öpel um die Einzelretreater

während David gesundes Essen kocht

…und die inoffiziellen Gäste

plündern den Futterplatz für die Vögel!

Dieses Jahr scheint das Snows Retreat seinen Namen zu verdienen,

eine wundersame Winterlandschaft erscheint,

aber es dauert nicht lange, bis die klare Wintersonne wieder scheint

und dringend benötigtes Essen kann angeliefert werden

Vorbereitungen werden getroffen, um unser wöchentliches Studienprogramm nach Dumfries zu verlegen…

… in das Haus eines Studenten, der es freundlicherweise für die Dauer des Snows Retreat zur Verfügung gestellt hat.

Es sieht so aus, als ob wir gerade so hinein passen!

Zurück in Tharpaland ist alles friedlich und ruhig,

und das Snows Retreat geht bis April weiter