Im Lehrerausbildungsprogramm: Warum ist der Übersetzerplatz nicht besetzt?

… und auch die Arbeitsbänkchen der Studenten?

Ah, ha, (Hans muss erstaunt sein), sie brauchen eine kleine Pause…

für Lukas bedeutet das ein Glas Tee zu trinken…

Marcel und Jürgen diskutieren im Korridor…

Kelsang Lachpa und Katja hören zu, was der ordinierte Sangha sagt…

Kelsang Öpel erklärt die tiefgründige Bedeutung…

und Wally hört respektvoll zu.

Aber nach einiger Zeit ist nicht einmal mehr eine samsarische Pause interessant für Ingrid…

und Gen Losang entspannt sich, aber in seinem Geist…

ist er bereits schon wieder bei der Fortsetzung seiner Rolle als “Lautsprecher” der Buddhas.

Schließlich deutet Yehsabet in Richtung des Meditationsraumes…

wo uns all die Buddhas erwarten.

Welches Buch brauchen wir heute?

Diese beiden gehören zusammen…

für die heutigen Unterweisungen über die Chittamatrin Sichtweisen.

Alles ist bereit im Meditationsraum für den zweiten Teil und mehr.

Einige Studenten erwarten bereits unseren Lehrer…

und Thomas ist der Schlüssel für eine funktionierende Technik…

hier kommt er wieder, Gen Losang, ohne ihn würde es hier leer sein.

Claude, der EPC, positioniert das Mikrofon, und…

hat dennoch als erste die Verbeugungen beendet.

Es ist ein großer Spaß, Dharma zu unterrichten, Losang in Englisch and Lachpa auf Deutsch.

Die Bücher des Ehrwürdigen Geshe Kelsang – eine perfekte Basis für ein tieferes Verständnis.

Barbara denkt vermutlich, es ist einfach und…

Katja fühlt buchstäblich die Leerheit der Leerheit.

Jeder auf eine andere Art und Weise: Simone, Jürgen (König Bimbisara in Paris) und Wally

Kelsang Öpel bereitet vollkommen konzentriert ihre Fragen vor…

…bis wir sie alle studiert haben und qualifizierte Dharmalehrer geworden sind,

können wir uns selbst als wirklich vom Glück begünstigt betrachten und die ganze Zeit glücklich sein :-).