Diese Woche hatten wir im KMC California viel zu tun …

…eine Oase im Herzen von Los Angeles, einer Stadt mit 11 Mio. Einwohnern. Wäre es nicht wundervolle, sie alle zu treffen? (Photo vom “Bureau of Reclamation”)

Wie machen wir das?

Was für eine gesegnete Idee … warum laden wir sie nicht alle zu drei öffentlichen Vorträgen an bekannten Orten in der ganzen Stadt ein?!

Was für ein gewaltiges Verdienstfeld – 20’000 Postkarten, die sofort verteilt werden!

Mit Freude im Herzen kommen Nyangde und Keli aus dem KMC California, bereit Dharma an die Massen zu geben.

Caroline kommt aus dem Dharma-Haus, um auf diese höchst tugendhafte Mission zu gehen.

Unser EPC, Dechok, und ihre Partnerin für die Publicity, Sharon, entdecken die besten Plätze in der Stadt.

In der Zwischenzeit sucht sich Carlyn, unsere Direktorin, durch Stapel von Ordnern … der Vertrag für den Veranstaltungsort muss irgendwo sein!

Drei Vorträge, alle in einer Woche! Wir brauchen einen guten Mann für die Tonanlage. Ein Job für Bob!

Hank und Rosa Linda wissen, wie man einen Raum prachtvoll aussehen lässt.

und Rak-ma hat das Aufstellen des Altars zur Kunst entwickelt. Hey Bob, musst Du nicht die Tonanlage aufbauen?

Unsere Lehrerin, Gen-la Dekyong, trifft ein, um uns das schönste Geschenk zu geben – Kadam Dharma.

Der erste Vortrag hatte den Titel “Lerne zu meditieren, finde Frieden in einer unruhigen Welt.”

Der zweite Vortrag war “Die Freiheit zur Veränderung – Wut und andere negative Geistesgewohnheiten überwinden”.

Der dritte Vortrag war “Der Pfad zum Glück – Eine Einführung in buddhistische Sichweise, Meditation und Handlung”.

Über 300 neue Besucher kamen und hörten mit ihren Herzen zu, und tranken die Medizin des Dharma.

Vertrieben die Dunkelheit der Unwissenheit aus ihrem Geist …

und brachen das Licht der Weisheit in ihr Leben

Nach jedem Vortrag diskutierten die Leute enthusiastisch den Dharma …

und setzten die Unterweisungen in die Praxis um, indem sie andere schätzten …

und besondere Freundschaften schlossen.

Viele gingen nicht nur mit Schätzen in ihrem Herzen, sondern auch mit Kadampa-Büchern in ihren Händen.

Möge durch die tugendhaften Bemühungen in dieser Woche, unser Meditationsraum …

mit Menschen gefüllt sein, die den Pfad zu dauerhaftem Glück entdecken!

Danke Geshe-la, dass Du uns diese wundervolle Gelegenheit gibst, Dharma zu geben!