In den letzten Wochen wurde weiterhin enorm viel sinnvolle Arbeit geleistet…

Der zukünftige Vajarayogini-Meditationsraum wurde vorbereitet – hier, Abschleifen der Türe –

‘Actionmaler’ Kelsang Jampel malt Fenster und Läden

Der Vitrinenkasten für den Altar aus England wird mit der gütigen Hilfe von Gen Anandas Vater zusammengebaut

Die Buddhas, die aus Berlin hergezogen sind, werden wieder bekleidet

Alex und ‘seine beiden Söhne’ setzen die letzte Glasscheibe des Altars ein

Und Je Tsongkhapa wohnt nun endlich in unserem Tushita-gleichen KMC Deutschland …

… Bereit, unseren Gebeten zuzuhören

Außerdem wurden die Böden der zukünftigen Zimmer für die Zentrumsbewohner abgeschliffen, geölt und gewachst …

Und wunderschönes Parkett kommt wieder zum Vorschein

Möbel sind zusammengebaut worden …

Und acht sehr bequeme Kadampa-Zimmer sind nun möbliert

In unserem zukünftigen Hauptmeditationsraum ist die Farbentfernung abgeschlossen

Und der Neuanstrich der Wände und der Decke ist im Gange

Neue Fenster im Meditationsraum ersetzen die alten, die in schlechtem Zustand sind

Der Installateur hat seine Arbeit beendet – natürlich mit Kupferrohren aus Yorkshire

Außerdem ist der neue Löschwasserteich ausgegraben worden

Und ist bereits bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt

Die beiden LKWs, mit denen unser Berliner Stadtzentrum letztes Wochenende ins KMC gezogen ist

Mit vielen helfenden Hände, wurde der Zentrumsumzug magischerweise an einem Tag bewerkstelligt

Nach einigen Stunden des Chaos …

… beginnt das KMC wieder bewohnbar auszusehen

Außer dem Büro – das sich im Moment im Elektroraum im Keller befindet, wo unser EPC weitermacht

Die KMC-Gemeinschaft wünscht euch einen guten NKT-Tag und sagt “Dankeschön” für die gesamte NKT-ITP- Unterstützung