Kadampa-Buddhismus

Neuen Kadampa Tradition - Internationale Union des Kadampa-Buddhismus
Gründer ~ Der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso

Die drei Gelübde

Die drei Gelübde

Ein Gelübde ist der tugendhafte Entschluss, einen bestimmten Fehler zu nicht mehr zu begehen. Dieser Entschluss wird in einem traditionellen Ritual gefasst.

So wie es drei Arten von Moralischer Disziplin gibt, so gibt es drei Arten von Gelübden: Die Pratimoksha Gelübde, die Bodhisattva Gelübde und die tantrischen Gelübde.

Pratimoksha Gelübde

Buddha gibt in den Vinaya Sutras ausführliche Anweisungen zur Moralischen Disziplin der Pratimoksha und zu den Pratimoksha Gelübden.

Pratimoksha heißt “persönliche Befreiung” und so ein Pratimoksha Gelübde hauptsächlich durch den Wunsch motiviert persönliche Befreiung zu erlangen.

Es gibt Pratimoksha Gelübde für Laien und für Ordinierte.

Hunderte von Kadampa Laien Praktizierenden haben die Laiengelübde genommen und zur Zeit gibt es weltweit Kadampa Mönche und Nonnen, die die Pratimoksha Gelübde für Ordinierte genommen haben.

Um mehr über die Pratimoksha Gelübde zu erfahren, wenden Sie sich bitte an ein Dharma Zentrum in Ihrer Nähe.

Bodhisattva Gelübde

Bodhisattva Gelübde werden mit der Bodhichitta Motivation genommen – dies ist der aufrichtige Wunsch Erleuchtung zu erlangen, um allen Lebewesen von Nutzen sein zu können.

Die Bodhisattva Gelübde werden ausführlich in dem Buch Das Bodhisattva Gelübde erläutert.

Wenn wir sie einmal erhalten haben, können wir sie immer wieder erneuern. Unsere Bodhisattva Gelübde rein zu halten ist die Grundlage der Lebensweise eines Bodhisattvas, der alle Kadampas zu folgen versuchen.

Tantrische Gelübde

Tantrische Gelübde werden in Verbindung mit tantrischen Ermächtigungen gewährt und mit der Motivation des tantrischen Bodhichittas genommen.

Tantrische Gelübde werden in dem Buch Tantrische Ebenen und Pfade erläutert.

© 2015 All rights reserved worldwide
Registered charity 1015054