Kadampa-Buddhismus

Die offizielle Seite der Neuen Kadampa Tradition -
Internationale Union des Kadampa-Buddhismus
Gründer ~ Der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso

Wie wir unsere Probleme lösen

Wie wir unsere Probleme lösen

Die Vier Edlen Wahrheiten

Von Geshe Kelsang Gyatso

Kaufen Sie dieses Buch online

Lesen Sie einen Ausschnitt

Vor langer Zeit zeigte Buddha, dass sich den Menschen das Glück beständig entzieht, obwohl sie es alle Menschen suchen, und obwohl sie Leiden auszuweichen versuchen, Leiden wie Regen auf sie herab fällt.

Er lehrte, dass die Wurzel des Problems eine tiefe Unwissenheit in Bezug auf die Natur und die Ursachen von Glück und Leiden ist.

In seiner berühmten Unterweisung über die Vier Edlen Wahrheiten erklärte Buddha:

In “Wie wir unsere Probleme lösen” erklärt Geshe Kelsang mit charakteristischer Klarheit, wie wir diese Unterweisung leicht in unserem modernen Leben anwenden können und beginnen einen Geschmack von wahrem, anhaltendem Glück zu erfahren.

Dieses Buch enthält auch einen sehr besonderen Abschnitt darüber, wie wir das Problem unserer Wut überwinden können.

“Dieses Buch voller Einsichten bietet Geistesfrieden in diesen unruhigen Zeiten. Ich empfehle es wärmstens jedem, der Glück oder eine tiefere Bedeutung in seinem Leben sucht” – Thomas Mitchell, Professor und Autor, Universität von Indiana


Kaufen Sie dieses Buch bei Tharpa Deutschland

Kaufen Sie dieses Buch bei Tharpa Schweiz


Wut und Beziehungen

Wut ist besonders in Beziehungen sehr schädlich. Wenn wir eng mit jemandem zusammenleben, dann prallen unsere Persönlichkeiten, Prioritäten, Interessen und die Art und Weise, wie wir die Dinge anpacken, oftmals aufeinander.

Da wir sehr viel Zeit miteinander verbringen und die Fehler des anderen so gut kennen, sind wir schnell kritisch und gereizt und geben unserem Partner die Schuld dafür, dass unser Leben unangenehm ist. Wenn wir uns nicht ständig bemühen, dieser Wut entgegenzuwirken, sobald sie entsteht, wird unsere Beziehung darunter leiden.

Zwei Menschen mögen echte Liebe füreinander empfinden, doch wenn sie immer wieder wütend aufeinander werden, dann werden die Zeiten, in denen sie glücklich miteinander sind, abnehmen und immer weiter auseinander liegen.

Schließlich werden sie an den Punkt kommen, wo der nächste Streit anfängt, bevor der alte aufgehört hat. Wie eine Blume, die von Unkraut erstickt wird, kann Liebe unter solchen Umständen nicht überleben.

In einer engen Beziehung gibt es tagtäglich immer wieder Möglichkeiten, wütend zu werden. Um das Entstehen schlechter Gefühle zu verhindern, müssen wir deshalb der Wut entgegenwirken, sobald sie beginnt in unserem Geist zu entstehen.

Nach jeder Mahlzeit räumen wir das Geschirr weg und warten nicht bis zum Ende des Monats, denn wir wollen weder in einem schmutzigen Haus wohnen, noch mit einer riesigen unangenehmen Aufgabe konfrontiert sein. Auf die gleiche Weise sollten wir uns bemühen, die Unordnung in unserem Geist aufzuräumen, sobald sie erscheint, denn wenn wir es ihr erlauben sich auszubreiten, wird es immer schwieriger werden, damit zurechtzukommen, und sie wird unsere Beziehung gefährden.

Wir sollten daran denken, dass jede Gelegenheit, die wir haben, wütend zu werden, auch eine Gelegenheit ist, Geduld zu üben. Eine Beziehung, in der es viele Reibungsflächen und Interessenkonflikte gibt, stellt zudem eine unübertroffene Chance dar, unsere Selbst-Wertschätzung und unser Festhalten am Selbst, die wahren Quellen unserer gesamten Probleme, abzubauen. Indem wir die Anweisungen über Geduld, die in diesem Buch erklärt werden, praktizieren, können wir unsere Beziehungen in Chancen für spirituelles Wachstum umwandeln.

Durch unsere Wut und unseren Hass verwandeln wir Menschen in Feinde. Normalerweise nehmen wir an, dass Wut entsteht, wenn wir einen unangenehmen Menschen treffen, doch in Wirklichkeit ist es die Wut, die bereits in uns ist, die den Menschen, den wir treffen, in einen imaginären Feind verwandelt. Jemand, der von Wut kontrolliert wird, lebt, von lauter selbst erschaffenen Feinden umgeben, in einer paranoiden Weltvorstellung. Der falsche Glaube, dass ihn alle hassen, kann so überwältigend werden, dass er, als Opfer seiner eigenen Verblendungen, sogar verrückt wird.

© Geshe Kelsang Gyatso & Neue Kadampa Tradition

Bücher

Erfahren Sie mehr

Meditieren lernen
Worüber wir meditieren
Die Meditationshaltung
Vorbereitung auf die Meditation
Die Meditationssitzung
Ein Plan für die Meditation
Buddhistischer Glauben
Was ist Geist
Wiedergeburt
Karma
Entsagung
Mitgefühl
Über Buddha
Buddhas Geburt
Buddhas Entsagung
Buddhas Ordination
Buddhas Erleuchtung
Buddhas Unterweisungen
Mehr
Glossar buddhistischer Ausdrücke
Buddhistische Kunst
Über Tantra
Was ist Tantra?
Warum Tantra praktizieren?
Authentisches Tantra
Ebenen des Tantra
Anhaftung und Tantra
Über Dharma
Buddhadharma
Das Dharma-Rad
Dharma-Praxis
Dharma-Zentren
Dharma-Veröffentlichungen