Kadampa-Buddhismus

Die offizielle Seite der Neuen Kadampa Tradition -
Internationale Union des Kadampa-Buddhismus
Gründer ~ Der Ehrwürdige Geshe Kelsang Gyatso

Führer ins Dakini-Land

Führer ins Dakini-Land

Die Höchste Yoga-Tantra-Praxis von Buddha Vajrayogini

Von Geshe Kelsang Gyatso

Kaufen Sie dieses Buch online

Lesen Sie einen Ausschnitt

Der Führer ins Dakini-Land ist die erste vollständige Erklärung der tantrischen Praxis von Vajrayogini dem weiblichen Buddha der Weisheit in deutscher Sprache:

Geshe Kelsang gibt uns in diesem Buch detailierte Anweisungen über die elf Yogas der Erzeugungsstufe. Dies sind besondere Methoden, mit denen wir alle unsere täglichen Aktivitäten in einen glückseligen Spirituellen Pfad umwandeln können. Sehr klar erklärt er die wesentliche Praxis der Vollendungsstufe Vajrayoginis, die zur vollen Erleuchtung führt.

In diesem Buch sind alle Sadhanas Vajrayoginis enthalten. Wir finden Anweisungen, wie wir ein tantrisches Retreat durchführen können und außerdem eine Fülle von zusätzlichem Material, das unerlässlich für jeden ist, der den Wunsch hat, sich auf Buddha Vajrayogini zu verlassen.

“Eine Freude zu lesen… Geshe Kelsang hat zweifellos Segen in unser Leben gebracht.” — TIBET JOURNAL


Kaufen Sie dieses Buch bei Tharpa Deutschland

Kaufen Sie dieses Buch bei Tharpa Schweiz


Ausschnitt:

Das Reine Land von Vajrayogini

Ein Ausschnitt aus Führer ins Dakiniland

Von Geshe Kelsang Gyatso

Das äußere Reine Dakiniland liegt jenseits der Welt der gewöhnlichen Erfahrung. Es ist das Reine Land von Buddha Vajrayogini und Buddha Heruka. Ein Reines Land ist eine Welt, die frei von wahren Leiden ist. Es gibt keinen Ort in Samsara, der ohne wahre Leiden ist, weil die samsarische Umgebung an sich ein Umstand ist, der zur Erfahrung von Leiden führt. Gewöhnliche Wesen werden ohne Wahl in Samsara geboren und müssen fortwährend Unzufriedenheit und Elend erfahren. Doch wenn wir unseren Geist reinigen, reinigen wir unsere Erfahrung der Welt und erreichen damit ein Reines Land, frei von allem Leiden.

Es gibt verschiedene Reine Länder in Verbindung mit verschiedenen Buddhas. Das Reine Dakiniland ist ähnlich wie die Reinen Länder Tushita und Sukhavati, außer daß das Reine Land von Heruka und Vajrayogini das einzige ist, in welchem Lebewesen Höchste-Yoga-Tantra-Unterweisungen erhalten und auch in die Praxis umsetzen können.

Wenn diejenigen, die sehr alt und krank sind, durch die Führung von Vajrayogini das Reine Land erreichen, werden sie nicht mehr länger die Leiden des hohen Alters und der Krankheit erfahren. Alle Anzeichen ihres hohen Alters werden verschwinden, und sie werden in Sechzehnjährige von großer Schönheit und Vitalität verwandelt, die sich einer endlose Lebenszeit erfreuen.

Alle Vergnügen, die sie wünschen, werden spontan erscheinen. Sie werden niemals wieder in Samsara geboren werden, außer sie wählen es aus Gründen des Mitgefühls. Jeder, der dieses Reine Land erreicht, wird direkt von Heruka und Vajrayogini Unterweisungen über das Höchste Yoga-Tantra erhalten und dadurch schnell Erleuchtung erlangen.

Das äußere Reine Dakiniland kann auch im Sinne der persönlichen Erfahrung eines einzelnen Praktizierenden erklärt werden. Von diesem Gesichtspunkt aus wird das äußere Reine Dakiniland durch das Vollenden der Erzeugungsstufenübungen von Vajrayogini erlangt.

Während unserer Schulung in der Erzeugungsstufenmeditation visualisieren wir unseren Körper als den reinen Körper von Buddha Vajrayogini, unsere unmittelbare Umgebung als das Mandala von Vajrayogini und unsere Welt als Reines Dakiniland. Wenn wir uns unaufhörlich mit der Erzeugungsstufenpraxis beschäftigen, werden sich die gewöhnlichen, unreinen Erscheinungen unseres Geistes allmählich verringern und schließlich ganz aufhören. Wenn wir einmal eine feste Verwirklichung der Erzeugungsstufe erlangt haben, werden wir nur noch reine Erscheinungen erfahren, und unsere Welt wird in das Reine Dakiniland verwandelt. Der große Lehrer Tenpa Rabgyä sagte, daß das Reine Dakiniland weder ein weit entfernter Ort sei, noch dass es notwendig sei, diese Welt zu verlassen, um es zu erreichen.

Reine Erscheinungen werden nur von realisierten Praktizierenden erfahren. Es wird allgemein sowohl in Sutra als auch in Tantra akzeptiert, dass die Welt unserem Geist als fehlerhaft, unvollkommen und unbefriedigend erscheint, weil unser Geist unrein und durch Verblendungen und ihre Prägungen verunreinigt ist. Im Ornament für klare Verwirklichung sagt der Ehrwürdige Maitreya, dass die Umgebung der Lebewesen zum Reinen Land eines Buddhas wird, wenn ihr Geist vollkommen rein wird.

Ein Reines Land kann nur durch die Reinigung des Geistes erreicht werden. Selbst wenn wir das äußere Reine Dakiniland aufgrund einer festen Verwirklichung der Erzeugungsstufe erreicht haben, werden wir anderen immer noch als gewöhnliche, unreine Wesen erscheinen. Gewöhnliche Menschen können nicht erkennen, daß eine andere Person in einem Reinen Land ist, weil sie das Reine Land dieser Person nicht erkennen und ihre Erfahrung nicht mit ihr teilen können. Jemand fragte Milarepa einmal, in welchem Reinen Land er die Erleuchtung erlangt hatte, und Milarepa zeigte auf seine Höhle. Der Fragende konnte nur eine kalte, leere Höhle sehen, aber für Milarepa war jene Höhle ein Reines Land.

Weil der Geist gewöhnlicher Wesen unrein ist, wird alles, was ihnen erscheint, als gewöhnlich angesehen. Als gewöhnliche Wesen mit gewöhnlicher Erscheinung können wir nichts als völlig rein und vollkommen erfahren. Sogar eine Ausstrahlung von Buddha erscheint uns, als hätte sie Fehler. Aufgrund der gewöhnlichen Erscheinung, die wir haben, betrachten wir uns selbst und andere als unvollkommen, den Fehlern wie Krankheit und Altern unterworfen.

Gemäß den Sutra-Unterweisungen ist das Festhalten am Selbst und die Verblendungen, die daraus entstehen, die Wurzel von Samsara. Doch gemäß den Unterweisungen des Geheimen Mantras sind gewöhnliche Erscheinungen und gewöhnliche Vorstellungen die Wurzel von Samsara. Das Festhalten am Selbst, das von den Sutra-Praktizierenden erkannt wird, ist nur eine grobe, gewöhnliche Vorstellung.

In diesem Zusammenhang ist jedes Lebewesen, das kein Buddha ist, jede Umgebung, außer der eines Buddhas, jedes Vergnügen, außer dem eines Buddhas, und jeder Körper, außer dem eines Buddhas, gewöhnlich. Die Wahrnehmung dieser Objekte als gewöhnlich, die aufgrund eines unreinen Geistes zustande kommt, ist gewöhnliche Erscheinung, und die Geistesarten, die sich die Objekte auf diese Weise vorstellen, sind gewöhnliche Vorstellungen. Gemäß den Unterweisungen des Geheimen Mantras sind gewöhnliche Erscheinungen Behinderungen zur Allwissenheit und gewöhnliche Vorstellungen Behinderungen zur Befreiung. Die gewöhnlichen Erscheinungen und gewöhnlichen Vorstellungen besitzen viele verschiedene Ebenen der Subtilität.

Einer der Hauptzwecke der Praxis der Erzeugungsstufenmeditation ist das Aufgeben der gewöhnlichen Erscheinungen und der gewöhnlichen Vorstellungen. Wir können die gewöhnlichen Erscheinungen aufgeben, indem wir die klare Erscheinung erzeugen, dass wir Vajrayogini sind, und wir können die gewöhnlichen Vorstellungen aufgeben, indem wir den göttlichen Stolz entwickeln, Vajrayogini zu sein.Aufgrund unserer gewöhnlichen Wahrnehmungen und gewöhnlichen Vorstellungen erfahren wir einen endlosen Kreislauf von gewöhnlichem Tod, Zwischenzustand und Wiedergeburt.

Dieser endlose Kreislauf, bekannt als “Samsara”, muß durchbrochen werden. Durch die Erzeugungsstufen- und Vollendungsstufenpraxis können wir die drei gewöhnlichen Zustände von Tod, Zwischenzustand und Wiedergeburt reinigen und dabei die drei Körper eines Buddhas erlangen.

© Geshe Kelsang Gyatso & Neue Kadampa Tradition

Bücher

Erfahren Sie mehr

Meditieren lernen
Worüber wir meditieren
Die Meditationshaltung
Vorbereitung auf die Meditation
Die Meditationssitzung
Ein Plan für die Meditation
Buddhistischer Glauben
Was ist Geist
Wiedergeburt
Karma
Entsagung
Mitgefühl
Über Buddha
Buddhas Geburt
Buddhas Entsagung
Buddhas Ordination
Buddhas Erleuchtung
Buddhas Unterweisungen
Mehr
Glossar buddhistischer Ausdrücke
Buddhistische Kunst
Über Tantra
Was ist Tantra?
Warum Tantra praktizieren?
Authentisches Tantra
Ebenen des Tantra
Anhaftung und Tantra
Über Dharma
Buddhadharma
Das Dharma-Rad
Dharma-Praxis
Dharma-Zentren
Dharma-Veröffentlichungen